„Niemand hat es von ihr erwartet! 😲 Anne Hathaway posierte für das Magazin in provokanten Outfits und sagte: Schau mal, was ich…!“ 😳

In einem kürzlichen Interview mit Vanity Fair hat die 41-jährige Schauspielerin Anne Hathaway die Vorstellung herausgefordert, dass weibliche Prominente nur bestimmte Arten von Sexappeal haben müssen. Zu Beginn ihrer Karriere wurde ihr gesagt, dass sie es nicht habe, was sie lächerlich findet. Die Schauspielerin, bekannt für ihre Rollen in „The Princess Diaries“ und „The Devil Wears Prada“, gibt zu, dass sie früher unter Druck stand, dem „männlichen Blick“ zu entsprechen, der Hollywood beherrschte. Dieses allgegenwärtige Ideal stellte häufig eine jugendliche, sehr spezifische Art von Attraktivität dar.

Während sie ihren neuesten Film „The Idea of You“ bewirbt, nimmt Hathaway eine raffiniertere Sinnlichkeit an. Der Film untersucht die Beziehung zwischen einem jüngeren Mann und einer älteren Frau, und dieses Konzept spiegelt sich in der Fotosession von Vanity Fair wider.

Norman Jean Roy fängt Hathaway in einer Vielzahl von Outfits ein, wie ein durchsichtiges Kleid und einen schwarzen Body. Nach dem Fotoshooting gab es Schwierigkeiten mit dieser Veränderung. Aufgrund von ungünstigen Gesprächen in den sozialen Medien wurde Hathaway online kritisiert, weil sie als „zu prüde“ angesehen wurde, und mehrere Filmemacher entschieden sich, sie nicht zu besetzen.

Das Gespräch erkundet Hathaways frühere Erfahrungen mit Angstzuständen. Sie spricht offen über ihre Panikattacken am Set und die emotionale Belastung, die sie mit sich brachten.

Sie hat jedoch wertvolle Erkenntnisse gewonnen. Hathaway fördert nun aktiv das Bewusstsein für psychische Gesundheit und macht ihr Wohlbefinden zur obersten Priorität bei der Auswahl von Projekten. Sie stellt sich gegen den Rat an aufstrebende Schauspieler, eine unzerbrechliche Fassade zu präsentieren und zurückhaltend zu sein. Hathaway widerspricht und sagt, dass Authentizität am wichtigsten ist.

Regisseur Christopher Nolan blieb all dem gegenüber ein starker Unterstützer. Indem er ihr eine Rolle im Film „Interstellar“ gab, die ihr die Möglichkeit bot, ihre Fähigkeiten zu zeigen, glaubt Hathaway, dass er ihre Karriere „gerettet“ hat. Hathaways Geschichte dient als Motivation für jeden, der Kritik oder Druck ausgesetzt war, sich anzupassen.

Sie begrüßt die Herausforderungen, die mit dem Sein einer Künstlerin einhergehen, die Grenzen überschreitet und Verletzlichkeit fördert.

Möchten Sie sie in diesem Stil sehen?

Like this post? Please share to your friends:

Videos from internet

Related articles: